symbol

Israel Trade Center, Botschaft des Staates Israel

Berlin & München, Deutschland

Finanzminister Kachlon: Israel unter den am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften in der OECD

Zu Beginn der Woche sprach Israels Finanzminister Mosche Kachlon zu den Wachstumszahlen, die letzte Woche vom statistischen Zentralamt veröffentlicht wurden. „Es kann nun gesagt werden, dass 2016 als eines der besten Jahre für die israelische Wirtschaft in Erinnerung bleiben wird. Auch im OECD-Vergleich hat sich Israel enorm verbessert und gehörte in der zweiten Hälfte des Jahres 2016 zu den führenden Ländern bezüglich der Wachstumsrate. Zusätzlich zum steigenden Wachstum beenden wir das Jahr mit der niedrigsten Arbeitslosenquote aller Zeiten. Was für uns aber wirklich wichtig erscheint, ist, dass die Zahlen, die vom Chefökonom des Finanzministeriums veröffentlicht wurden, zeigen, dass das Wachstum den Menschen zugutekommt, die wirtschaftlich benachteiligt sind. Das verfügbare Einkommen der unteren Einkommensdezile wuchs schneller als das des oberen Zehntels“.

oecd_logo

 

Kachlon lobte die israelische Wirtschaft: „Wir erreichen diese Wachstumszahlen zu einer Zeit, in der das Verhältnis von Schulden zum BIP steil fällt. Wir haben die Ausgaben für die Sozialministerien erhöht und ein Haushaltsdefizit erreicht, das niedriger als erwartet ist. Die Maßnahmen, die wir in den vergangenen zwei Jahren ergriffen haben, beweisen, dass eine freie und verantwortungsbewusste Wirtschaft und Hilfe für arme Menschen und die Mittelschicht nicht im Widerspruch zueinander stehen müssen. Lange Zeit wurde gesagt, dass nur eines von beiden möglich ist. Wir sehen nun: Beides ist möglich.“

Kachlon schloss seine Bemerkungen mit Danksagungen: „Diese Errungenschaften können wir der Regierung als Ganzes, den Ministern, den Staatssekretären, den Angestellten des Finanzministeriums und den Mitgliedern der Knesset gut schreiben, die uns ermöglichen, unsere Politik umzusetzen. Es ist wahr, dass es Reformen gab, die die Menschen verärgert haben, aber durch diese sind wir zu eben jenen Ergebnissen gekommen. Ohne Reformen und strukturelle Veränderungen kommen Sie nicht zu solchen Ergebnissen. Auch wenn es bestimmte Gruppen aufregt, werden wir unsere Politik fortsetzen.“

 

Das Original finden Sie auf hier auf Globes.com.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *