symbol

Israel Trade Center, Botschaft des Staates Israel

Berlin, München, Deutschland

Medizintechnologie führt Israels Exportwachstum an

Zahlen, die gestern vom „Israel Export and Industrial Cooperation Institute“ veröffentlicht wurden, weisen einen Anstieg von Exportgütern zwischen November 2016 und Januar 2017 auf. Insgesamt wurden ohne Einbeziehung der Diamanten-Industrie Waren im Wert von 12,3 Milliarden US-Dollar exportiert, was einem Plus von 2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Rechnet man den starken Rückgang des Exports elektronischer Komponenten heraus, liegt das Wachstum sogar bei 9 Prozent.

Das Export Institut betrachtet diese Zahlen als weiteren Beweis dafür, dass sich die israelische Exportwirtschaft nach einer längeren Phase der Stagnation und des Rückgangs, die 2012 begann, langsam erholt. Besonders die Fertigung einer neuen Produktionslinie bei Intel, die im Laufe des Jahres fertiggestellt wird und gleichzeitig auch der Grund war, weshalb der Export von elektronischem Equipment im Vergleich zum Vorjahr um 43 Prozent zurückgegangen ist, lässt auf eine rasche Erholung noch in diesem Jahr schließen.

Der Anstieg der Exporte ist vor allem auf Schlüsselsektoren zurückzuführen, die in der Produktion angezogen haben. Pharmazeutische Exporte sind um 8 Prozent gestiegen und machen insgesamt 2 Milliarden US-Dollar des israelischen Exportvolumens aus. Zudem ist die Ausfuhr von Elektro- und Computerausrüstung und optischen Geräten für medizinische Zwecke um 46 Prozent nach oben geschnellt und kommt insgesamt auf einen Wert von 2,8 Milliarden US-Dollar. Die Exporte von Maschinen und Ausrüstung aus der Agrartechnologie, den erneuerbaren Energien, den Bewässerungssystemen, der Robotertechnologie, der Nahrungsmitteltechnologie und der Druckindustrie zog um 28 Prozent an und macht insgesamt 1,6 Milliarden US-Dollar in der Exportstatistik aus.

Sollten Sie Interesse haben, vor allem die israelische Medizintechnik-Industrie und das dazugehörende Gesundheits-IT-Wesen kennenzulernen, kontaktieren Sie uns gerne und sprechen Sie uns auf die MEDinISRAEL 2017 an, für die wir uns um die deutschen Teilnehmerinnen und Teilnehmer kümmern.

Mehr zu dem Bericht können Sie hier auf Englisch lesen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *