symbol

Israel Trade Center, Botschaft des Staates Israel

Berlin & München, Deutschland

Merck KGaA sichert sich Zusammenarbeit mit illusive networks

Das deutsche Pharmaunternehmen Merck KGaA wird zum erweiterten Schutz seiner Netzwerke in Zukunft mit der israelischen Firma illusive networks zusammenarbeiten. Die israelische Firma gilt als einer der Pioniere der Deception Technology, bei der Eindringlinge und Angreifer auf eine falsche Fährte geführt und davon abgehalten werden, tiefer in das Netzwerk einzudringen.

Illusive networks Deceptions Everywhere Technologie überlegt das gesamte Netzwerk des Unternehmens, jeden Endpunkt, jeden Server und jede Netzwerkkomponente mit Informationen, die Angreifer täuschen. Sobald Angreifer auf die falschen Informationen reagieren, neutralisiert illusive den Angriff und erlaubt es, den Sicherheitsadministratoren den Angriff in einem frühen Stadium zu erkennen, zu analysieren und zu bekämpfen.

780_286_Topic_Teaser_Innovation_Center_tcm1613_91495

 

Branden Newman, stellvertretender Chief Information Security Officer bei Merck dazu: „Täuschungsbasierte Technologien zählen für die Minderung von fortschrittlichen Angriffen zu den besten verfügbaren Methoden und sie bieten gleichzeitig bessere Erkenntnisse über böswillige Aktivitäten. illusive networks verfügt über den innovativsten und effizientesten Ansatz bei Täuschungstechnologie. Des Weiteren ist diese Lösung skalierbar und einfach einzuführen.”

illusive networks ist Teil von Team8, einer prestigeträchtigen Wagniskapitalfirma im Bereich der Cybersicherheit, die gleichzeitig Think Tank und Startup Inkubator ist. Team8 zeichnet sich durch die enge personelle Verbundenheit mit einer Eliteeinheit der israelischen Armee, der Unit 8200,  aus. Über die hohe Bedeutung der Einheit für die israelische Cybersicherheitsbranche im Allgemeinen sprach der CEO von Team8, Nadav Zafrir, zuletzt mit der israelischen Wirtschaftszeitung Globes, wie Sie hier nachlesen können.

Mehr zum Thema finden Sie hier.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *