Der israelische Solarenergiesektor wird um ein weiteres Großprojekt bereichert. Das Konsortium Ashalim Sun PV hat die Ausschreibung für eine Photovoltaikkraftwerk in Ashelim, in der Wüste Negev für sich entschieden. Das Projekt einer 30 Megawatt-Kraftwerks soll als Betreibermodell finanziert werden.

In der ersten Jahreshälfte 2015 soll die Anlage ans Netz gehen und wird dann das weltweit größte Kraftwerk seiner Art sein. Gemeinsam mit den beiden benachbarten 110 Megawatt Thermosolarkraftwerken wird es 2% des Stromverbrauchs Israels generieren. Ein wichtiger Meilenstein für den Plan der israelischen Regierung, bis 2020 etwa 10% des Strombedarfs durch erneuerbare Energien zu decken.

Ashelim Sun PV konnte sich in der Ausschreibung gegen drei Konsortien durchsetzen, an denen auch internationale Großunternehmen wie der französische Stromanbieter EDF SA und die deutsche Siemens AG beteiligt waren.

Gemäß der Ausschreibung wird Ashalim Sun PV das Kraftwerk binnen 28 Monaten planen und errichten und es dann 27 Jahre lang betreiben, bevor es in die Hände des Staates übergeben wird.

Ashelim Sun PV ist ein Konsortium von Clal Energy Ltd., SunEdison Israel Ltd., und SunEdison LLC aus den USA.