Verbesserte Standards: Anbieter für Hotelklassifizierung gesucht

Das israelische Tourismusministerium sucht eine erfahrene Rating-Agentur für ein Hotel-Bewertungssystem. So sollen Touristen von mehr Transparenz, einem verstärkten Wettbewerb und niedrigeren Preisen profitieren.

Für die aktuelle Ausschreibung können sich Unternehmen bewerben, die ähnliche Bewertungsverfahren bereits in anderen Ländern erfolgreich durchgeführt haben und sich mit dem internationalen Hotelstar-System auskennen. Ausgeführt soll die Bewertung im Rahmen eines vierjährigen Vertrages, der zweimal um jeweils drei Jahre verlängert werden kann.

Bisher hat Israel kein einheitliches Klassifizierungssystem, dass soll sich mit der Einführung der Hotelstar-Bewertung ändern. Die Hotels sollen nach 267 Kriterien benotet werden, darunter Frühstück, Fitnessräume, Kinderbetreuung, Qualitätskontrolle und Swimming Pools.

Laut Informationen von GTAI ist die Teilnahme an der Klassifizierung weiterhin freiwillig. Nicht teilnehmende Hotels sollen jedoch als “unrated” ausgewiesen werden. Insider gehen davon aus, dass eine Mehrheit der Hotelbesitzer und -betreiber ein Rating befürworte. Die Klassifizierungsaktion umfasst nur Hotels, aber keine Fremdenzimmer oder Appartementhotels.

Die Zahl der Touristenhotels in Israel lag laut GTAI im März 2012 bei 341, mit 47.740 Hotelzimmern. Im Jahr 2011 wurden in den Hotels 8,7 Mio. Gäste und 21,9 Mio. Übernachtungen verzeichnet. Die durchschnittliche Belegung der Zimmer erreichte 65,9%.

 

Details zur Ausschreibung finden Sie hier. Einen ausführlichen Bericht von GTAI können Sie hier lesen.

2012-11-27T16:40:43+00:00November 27th, 2012|Unternehmen und Investments|0 Comments