Israels “most promising start-ups” für kabelloses Laden und Projektmanagement (Teil 4)

Im vierten Teil der vielversprechendsten Startups des nächsten Jahres stellen wir Powermat Technologies mit seiner (fast) kabellosen Ladestation und die Projektmanagementplatform von Clarizen vor.

 

Powermat

Die allabendliche Suche nach dem richtigen Ladekabel hat ein Ende. Heute kommt man nach hause und legt das Smarphone auf die Powermat, der Rest erledigt sich von selbst. Die Ladematte wird einmal an den Strom angeschlossen und liegt dann schick und diskret zur Verwendung bereit. Ein Licht auf der Vorderseite der Powermat zeigt an, wann das Smartphone geladen wird. Sobald der Akku voll ist, hört die Matte automatisch mit dem Laden auf.

Die israelische Entwicklung wird gemeinsam mit Duracell hergestellt und weltweit vertrieben. Das Unternehmen hat noch viel vor. In Zukunft sollen Ladematten in Tische und Autokonsolen integriert werden können, um den neuen Ladekomfort überall nutzen zu können.

 

Clarizen

Die Projektmanagement-Software von Clarizen ermöglicht es Unternehmen, seine Mitarbeiter und externe Dienstleister standortunabhängig online gemeinsam arbeiten zu lassen. Die Daten auf die für ein Projekt zugegriffen wird sind immer einheitlich und für jedes Projektmitglied verfügbar. Es muss keine komplexe Software installiert werden, da Clarizen Software-as-a-Service (SaaS) anbietet. Außerdem sind auch keine langen Schulungen nötig, da das System intuitiv und selbsterklärend ist.

Für die effiziente Planung und Durchführung bietet die Software die Möglichkeit,  eine Roadmap, Kosten-Reports und Projektplanvorlagen zu erstellen und hilft sogar bei der Zeiterfassung. DHL Global Mail und der Videoplattform-Anbieter Kaltura verwenden Clarizen bereits für einzelne Projekte.

 

2012-12-05T11:32:43+00:00December 5th, 2012|Software und IT|0 Comments