Bei Wassertechnologien schaut Deutschland auf Israel

„Ob bei IT, Biotech-, oder Wassertechnologie: Israelische Unternehmen werden in Deutschland dank ihrer innovativen Technologien sehr gut wahrgenommen“, sagt Flerida Regueira Cortizo, Senior Manager für Umwelttechnologie bei Germany Trade and Invest. Cortizo sprach mit Israel Newtech, dem Energie- und Wasserprogramm des israelischen Wirtschaftsministeriums, über neue Trends und Entwicklungen in der deutschen Wasserwirtschaft und wie israelische Unternehmen diese neuen Bedürfnisse abdecken können.

Einer der aufstrebenden Themen in Deutschland ist die Wasseraufbereitung insbesondere gegen Mikroschadstoffe. Die Bevölkerung nutze mehr Medikamente, die ihren Weg ins Wassersystem finden würden, erklärt Cortizo. Weitere Mikroschadstoffe, die in das Wassersystem gelangen können, kämen aus der Landwirtschaft. Gefragt sind hier gute Lösungen für Wasserfiltrierung, wie sie von israelischen Unternehmen angeboten werden.

Ferner besteht in Deutschland der Bedarf zur weiteren Verbesserung der Wassereffizienz. Auch hier könnten israelische Unternehmen mit ihrer Expertise viel beitragen, sagt Frau Cortizo, ebenso wie mit ihren fortgeschrittenen IT-Lösungen im Bereich Wasseranalyse und –monitoring.

Auf der kommende Fachmesse Wasser Berlin International werden Besucher die Gelegenheit haben, sich über israelischen Technologien und Lösungen im Bereich Wasser und Abwasser zu informieren. Vom 23. Bis 26. April stellen sich dort am Israel Pavillon 24 Unternehmen mit Unterstützung des Israel Trade Center vor und stehen für Gesprächstermine zur Verfügung.

Hier kann der Katalog der ausstellenden israelischen Unternehmen (PDF) eingesehen werden.

2013-04-22T16:49:48+00:00April 22nd, 2013|Wasser und Abwasser, Umwelttechnologie|0 Comments