Facebook plant offenbar Zukauf von Waze

Gerüchte um diesen Deal bestehen schon seit längerer Zeit, dieses Mal scheinen sie sich zu bestätigen: Facebook und Waze verhandeln laut einem Bericht von Haaretz über die letzten Details einer Übernahme.

Vor einer Woche hatte die israelische Wirtschaftszeitung The Marker berichtet, dass Facebook die israelische Navigations-App für etwas 1 Mrd USD aufkaufen wolle. Dies wäre die größte Firmenübernahme in der Geschichte von Facebook, und bereits der dritte größere Zukauf des sozialen Netzwerks in Israel nach Face.com und Snaptu (wir berichteten).

Weiter wurde berichtet, dass Waze seinen Hauptsitz in Israel behalten würde und auch  die Forschung und Entwicklung weiterhin dort betreiben würde.

Waze (der Name ist ein Wortspiel auf das englische Wort „ways“ für Wege) ist eine mobile Anwendung zur Navigation im Straßenverkehr. Im Unterschied zu klassischen Navigationsprogrammen dient es als eine Art soziales Netzwerk für den Straßenverkehr: Die Nutzer informieren hier einander über Staus, Unfälle oder Radarfallen, und die Routen-Anweisungen basieren auf die Informationen der anderen Benutzer.

Das in Israel gegründete Start-up hat 110 Mitarbeiter und bereits etwa 50 Millionen Nutzer, vor allem in den USA. Im Februar wurde es auf der weltgrößten Messe für mobile Telekommunikation, dem Mobile World Congress in Barcelona, mit dem Preis für die beste App des Jahres gekürt.

Mit Waze hätte Facebook die Möglichkeit, seine Mitglieder auch im Auto zu erreichen und auf diese Weise seine Nutzer-Basis erweitern. Zugleich könnte die App ein Kanal für ortsbezogene Werbung sein, zum Beispiel für Restaurants oder Einkaufsläden, die sich in der Nähe des jeweiligen Nutzers befinden.

In diesem Video wird erklärt, wie Waze funktioniert:

[youtube]http://youtu.be/GdxsBx_FzKI[/youtube]

2013-05-13T12:08:44+00:00May 13th, 2013|Unternehmen und Investments|0 Comments