Exportinitiative Gesundheitswirtschaft: Beste Bedingungen in Israel

Auf ihrer Internetseite berichtet die Exportinitiative der deutschen Gesundheitswirtschaft über den Standort Israel. In Fragen der biowissenschaftliche Forschung der Situation des Life-Science Sektors, seien Deutschland und Israel “gleichermaßen führende Adressen auf dem Weltmarkt.” Es überrasche daher nicht, dass das deutsche Engagement in Israel zunehme. Auch über die Teilnahme einiger Branchenvertreter an der Reise von Wirtschaftsminister Rösler wird berichtet:

 

Beim Israel-Besuch von Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler im Juni 2013 nutzten zahlreiche Vertreter der Wirtschaftszweige Biotechnologie und Medizintechnik die Möglichkeit, Kontakte zu neuen Partnern aufzubauen. Erfolgreich verliefen auch die von der Exportinitiative Gesundheitswirtschaft präsentierten deutsch-israelischen Seminare und Podiumsdiskussionen bei wichtigen Branchenkongressen und Konferenzen in Tel Aviv im Frühjahr 2013.

Israel hat sich das Ziel gesetzt, im Zukunftsfeld “Life Science” eine absolut führende Rolle zu spielen. Solche Ankündigungen sind durchaus ernst zu nehmen, schließlich hat das Land Erfahrung mit dem Aufbau von Spitzensektoren: Durch den intensiven Einsatz von Förderprogrammen, Gründerzentren und Fonds ist es den Entscheidungsträgern in Tel Aviv in den vergangenen Jahren gelungen, den Sektor der Informationstechnologie international ganz nach vorne zu bringen. Bei der Bio- und Medizintechnik zeichnet sich nun eine ähnliche Erfolgsstory ab. Investitionen in Medizin-, Biotech- und Pharmaunternehmen stiegen im Jahr 2012 bereits um 22 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Fokus verschiebt sich dabei zunehmend weg vom Elektroniksektor hin zu Feldern wie Biopharma und Biotech, zur Entwicklung von Medikamenten und auch zur Stammzellenforschung.

 

Die Exportinitiative Gesundheitswirtschaft werde diese Entwicklungen weiter aktiv begleiten. Sie ist auch Partnerin der großen Konferenz Life Sciences Israel 2013 in Tel Aviv (16. und 17. Oktober 2013). Dies sei ein “Pflichttermin für Unternehmen aus dem BioMedTech-Sektor, die vom rundum stimmigen Umfeld für internationale Start-Ups und Investitionen profitieren wollen.”

pharma,property=bild,bereich=eig,sprache=de

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.