Water-Gen spielt wichtige Rolle bei humanitärem Einsatz der IDF auf den Philippinen

Am 13. November schickte Israel im Zuge der Verwüstungen, die der Taifun Haiyan auf den Philippinen hinterlassen hatte, ein Team bestehend aus 150 Helfern auf den Inselstaat. Ärzte- und Bergungsteams der Israel Defence Forces (IDF) wurden eingesetzt, um Hilfe und Unterstützung für die lokale Bevölkerung zu sichern. Dabei sind sie mit einem mobilen Behandlungszentrum ausgestattet, das ihnen dabei half, bisher bis zu 2700 Verwundete zu behandeln und an die 60 Menschenleben zu retten.

Spring_B1

Auf Anfrage des kommandierenden Obersts stellte die israelische Firma Water-Gen dem Rettungsteam der IDF ihr System „Spring” bereit, das dazu entwickelt wurde, aus jeglichem auffindbaren Wasser genießbares Trinkwasser herausfiltern zu können selbst wenn es chemisch oder biologisch kontaminiert sein sollte.

Water-Gens Spezialgebiet ist die Trinkwassergewinnung aus der Feuchtigkeit der Umgebungsluft. Hierzu entwickelte das Unternehmen Generatoren, die aus einem Wärmetauscher bestehen, der bis zu 365 Liter Wasser pro Tag bereitstellen kann. Das Produktportfolio der Firma beinhaltet auch jene batteriebetriebenen Wasseraufbereitungsanlagen, die den Zugang zu Trinkwasser in isolierten, abgeschnittenen oder, wie im Fall des Taifuns, durch Naturkatastrophen verwüstete Regionen ermöglichen sollen.

„Spring” wurde ursprünglich für Infanterietruppen entwickelt, die Einsätze in urbanen Gegenden durchführen und normalerweise Wasser in Behältern und Wassertanks mit sich führen, was die mögliche Menge an zu tragendem Wasser erheblich beeinträchtigt. Spring erlaubt ihnen, Wasser, das nicht zum Trinken geeignet ist, etwa aus Teichen, Seen, Wassertanks auf Dächern oder anderen Quellen zu sich zu nehmen. Das Gerät ist relativ klein, passt in einen Rucksack, kann bis zu 180 Liter pro Standardbatterie produzieren und ist ein weiteres Beispiel dafür, wie ein israelisches Produkt, das für militärische Einsätze entwickelt wurde, großen zivilen Nutzen bringt.

Quelle: Israel’s Trade and Economic Office in London