Google baut schnelle 4G-Chips aus Israel in seine neuesten Notebooks ein

Das israelische Start-up Altair Semiconductor bietet dem Telekommunikationsriesen Qualcomm einen harten Wettkampf, nachdem vergangene Woche die Vereinbarung bekannt wurde, dass die israelischen Chipsätze in den neuen Chromebooks von Google und HP verbaut werden. Eran Eshed, Geschäftsführer des Unternehmens aus Hod HaSharon, das sich ausschließlich auf die Herstellung von 4G (LTE)-Chipsätze spezialisiert, meint, dass der Deal Altair Semiconductor in neuen Ligen mitspielen lässt: „Das ist ein wirklich großes Geschäft für uns, aber auch für 4G im Allgemeinen.“

4G, auch bekannt als LTE (Long Term Evolution) Kommunikationsstandard, ist der neueste Trend in der Mobilfunk-Branche. Während heutzutage noch die meisten Benutzer Geräte mit 3G-Standard besitzen, bringen immer mehr Hersteller Geräte mit dem bis zu zehnmal schnelleren 4G auf den Markt. Weil der Markt aber noch viel Wachstumspotential bietet, konnte Altair schnell Anteile gewinnen und den Branchenriesen Qualcomm unter Zugzwang bringen. Insbesondere dadurch, dass sich Altair ausschließlich auf den neuen Standard fokussiert, ermöglicht große Einsparpotentiale gegenüber der Konkurrenz, die noch sowohl 3G als auch 4G vorantreibt.

HP Chromebook 11 (Photo credit: Courtesy)

Chromebooks sind die mit einer Cloud verbundenen Notebooks, die auf Google’s Chrome-Betriebssystem basieren und die klassischen Google-Apps wie Google Docs, Google Spreadsheet oder Google Drive benutzt. Da diese Daten auf Google-Servern gespeichert sind, wird für deren Benutzung allerdings eine schnelle und konstante Internetverbindung benötigt. Mit dem schnellen 4G-Netz dürfte zukünftig die Nutzerfreundlichkeit und mobile Alltagstauglichkeit des Chromebooks verbessert werden. Damit soll der Absatz des Laptops gesteigert werden. Auf diesem Wege wird 4G zum Mainstream auf dem Markt und Altair kann sich weitere Marktanteile sichern, so Eshed: „Wir sehen die Produkteinführung als weiteren wichtigen Meilenstein auf unserer Mission, LTE-fähige Geräte an jedermann zu bringen.“ Die Chromebooks mit Wifi und 4G sollen 379 US-Dollar kosten, wobei Rabatte bei Abschluss eines Datenvertrages gewährt werden sollen.

2014-01-20T13:04:12+00:00January 20th, 2014|Uncategorized|0 Comments