Israelische Startups sind die Zukunft für deutsche Investoren

Auf dem Investoren-Event Axis Tel Aviv 2014 trafen sich vergangene Woche junge israelische Unternehmer mit potenziellen Investoren aus Deutschland. Zu den teilnehmenden Firmen gehörten auch Bertelsmann und die Deutsche Telekom.

1901303_284672375021061_918154873_nIm Gespräch mit dem Nachrichtenportal ynet beschreibt Guy Horowitz, der für die Telekom in Israel nach Investitionsmöglichkeiten sucht, beide Nationen als gute Geschäftspartner. Sein Unternehmen investiert bereits seit über 20 Jahren in Israel und beteiligte sich seitdem bereits in 13 Startups.

Für Horowitz sind sich Israelis und Deutsche in ihrer Offenheit und Direktheit in geschäftlichen Fragen sehr ähnlich. Dies sei sehr wichtig für sein Unternehmen. Beide Seiten profitieren seiner Ansicht nach von direkten Geschäftsbeziehungen: die Deutschen über die Anwendung von Technologien, die Israelis über die Realisierung von Projekten.

Anders als die Telekom hat Bertelsmann Digital Media Investment (BDMI) bisher noch keine Direktinvestitionen in Israel getätigt. Jan Börgstädt, der BDMI auf Axis Innovation vertrat, sagte gegenüber ynet jedoch, dass das Land sehr attraktiv für die Investmentsparte der Bertelsmann-Gruppe sei. Auch wegen seiner Beteiligung am israelischen Fonds Lool Ventures beobachtet BDMI die israelische Startup-Szene seit mehreren Jahren sehr aufmerksam.

 

1464688_284673751687590_874830179_nAxis Tel Aviv 2014 brachte vergangene Woche Investoren aus 16 Ländern mit 24 Startups zusammen.

Ed Frank, Gründer von Axis Innovation, bemerkte, dass das Angebot israelischer Firmen für deutsche Unternehmer wie eine Erfrischung ist. „Sie könnten Technologien in Deutschland entwickeln, aber sie merken, dass sie Leute brauchen, die über den Tellerrand hinaus schauen.“ Er glaubt, dass Israelis dies besser können als mancher Deutsche.

Lesen Sie den vollständigen Artikel in Englisch auf ynetnews.com

 

 

Bilder: Axis-Facebookseite

2014-03-26T16:04:32+00:00March 26th, 2014|Unternehmen und Investments|0 Comments