Axel Springer übernimmt bekanntes israelisches Rubrikenportal Yad2

Wie der Medienkonzern am Dienstag bekannt gab, übernimmt das Tochterunternehmen Axel Springer Digital Classifieds für 165 Millionen Euro 100 Prozent an dem israelischen Rubrikenportal Yad2.

Hauptversammlung Axel Springer SE

Zuvor gehörte das Portal zu der der Bezeq-Israel-Tochterfirma Walla Communications, das dem Kauf durch Axel Springer Digital Classifieds, die ein Joint Venture zwischen Axel Springer und dem General Atlantic Fund mit jeweils 70 und 30 Prozent Anteilen ist, zustimmte.

Dr. Andreas Wiele, Vorstand Vermarktungs- und Rubrikenangebote Axel Springer SE sagt zu der Übernahme: „Yad2 ist klarer Marktführer, hochprofitabel und auf Expansionskurs und ergänzt daher unser erfolgreiches internationales Rubrikenportfolio hervorragend.“

Laut Axel Springer will der Verlag führend im digitalen Geschäft werden. In der Pressemitteilung lässt der Konzern verlautbaren, dass das Unternehmen “seine Berichtssegmentierung seit 2014 an der traditionellen Erlösstruktur des Verlagsgeschäfts ausrichtet: Bezahl-, Vermarktungs- und Rubrikenangebote. Im ersten Quartal 2014 erwirtschaftete Axel Springer erstmals mehr als die Hälfte bei Umsatz und Gewinn im digitalen Geschäft.”

Neben dem europäischen Stellenportal StepStone und dem marktführenden Stellenportal in Großbritannien, Totaljobs, gehören auch die französischsprachigen Immobilienportale SeLoger und Immoweb.be, das deutsche Immobilienportal Immonet sowie das deutsche Städteportal meinestadt.de zu Axel Springer Digital Classifieds.

Lesen Sie hier die gesamte Pressemitteilung.

2014-05-07T13:24:56+00:00May 7th, 2014|Software und IT, Unternehmen und Investments|0 Comments