Starbucks führt Powermats Ladetechnologie aus Israel ein

Wie die Times of Israel berichtet, bietet die Café-Kette Starbucks seit Kurzem in ihren Filialen im Silicon Valley die Möglichkeit, Smartphones mit der kabellosen Technologie von Powermat aufzuladen. Dieser kostenlose Service, der auf einer israelischen Entwicklung basiert, soll bald auch in Europa angeboten werden.

NY53707„In jedem Starbucks sehen Sie überall Smartphones auf den Tischen,” sagt Stassi Anastassov, Präsident von Powermats Partner Duracell. “Diese Telefone verbrauchen ständig Strom, was die Batterie entleert. Wenn ein Tisch aber mit der Technik von Powermat ausgestattet ist, wird die Batterie aufgeladen – einfach dadurch, dass das Telefon auf dem Tisch liegt.”

Adam Brotman, Chief Digital Officer der Starbucks Coffee Company ist erfreut über diesen neuen Service: „Bei Tests in Boston kam die drahtlose Aufladung bei Kunden gut an. Wir sind erfreut, dass wir diese Option jetzt auch unseren Kunden im Silicon Valley bieten können.”

Ring-composition_ssDas drahtlose Aufladen bei Starbucks wird denkbar einfach sein: Die Ladefläche wird in den Tisch integriert. Der Gast braucht entweder einen ringförmmigen Adapter, den er in die Ladebuchse des Smartphones steckt oder er kauft sich ein dafür entwickeltes Case.

„Die Technik zum drahtlosen Aufladen wird mittlerweile zum Mainstream. Die Kunden erwarten allmählich, dass sie ihre Telefone im Lauf des Tages an gewohnten Orten aufladen können. Diese Entwicklung ähnelt der der WLANs. Es gibt für uns keine besseren Partner, um die drahtlose Aufladung zu einem universellen Angebot zu machen, als AT&T, Starbucks und Procter & Gamble”, sagte Ran Poliakine, CEO von Powermat Technologies.

 

logo

 

Über Powermat:

Duracell Powermat ist ein Joint Venture zwischen Duracell von Procter & Gamble und Powermat Technologies aus Israel. Powermat hat die drahtlose Stromversorgung 2009 mit bahnbrechenden Produkten ins Leben gerufen. Zusammen gestalten die beiden Unternehmen die Revolution des drahtlosen Ladestroms unter dem Markennamen Duracell Powermat. Auf dem US-Markt ist Powermat außerdem mit einem Kooperationsprojekt mit General Motors aktiv und an verschiedenen Flughäfen verfügbar. Mehr Infos unter www.powermat.com

Orte zum drahtlosen Aufladen finden Sie unter www.poweruphere.com.

Den Artikel der Times of Israel finden Sie hier.

2014-06-18T13:06:48+00:00June 18th, 2014|Uncategorized|0 Comments