2014 verspricht ein Rekordjahr für die israelischen Start-Up-Firmen zu werden. Bereits jetzt hat der Gesamtumfang der Transaktionen jenen des Jahres 2013 übertroffen. Insgesamt 37 Fusionen, Übernahmen sowie US-Börsengänge konnten im ersten Halbjahr verzeichnet werden. Sechs israelische Firmen wurden in diesem Zeitraum in den Nasdaq aufgenommen.

Neben erfolgreichen Exit, lockten 335 israelische High-Tech-Unternehmen $1.6 Milliarden an Wagnis-Kapital-Finanzierung, ein Anstieg von 81% seit 2013. Der durchschnittliche Erwerbskurs betrug 101,77 Millionen US-Dollar mit einem Gesamtwert von 8.6 Milliarden US-Dollar. Der Erfolg von 2014 ist auf gutem Weg, der höchste Gesamtbetrag der israelischen Mergers & Acquisitions (M&A) seit 2006 zu werden.

In einer Grafik stellt OurCrowd dar, wie Israel mit Volldampf weiter auf Erfolgskurs fährt. Zur vollständigen Ansicht bitte anklicken:

graphicpreview

Hier finden Sie den Originalartikel von Forbes: forbes.com