feelthebeat gewinnt Start Tel Aviv-Wettbewerb und fliegt nach Israel

Am Ende war es eine schwierige Entscheidung für die Jury. Aus drei Startups, die es in die letzte Auswahlrunde geschafft haben und bei der Langen Nacht der Startups am vergangenen Samstag in der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom pitchen durften, hat sich das Berliner Startup feelthebeat gegen Payever und Toby Rich durchgesetzt. feelthebeat hat ein Metronom entwickelt, das nur durch die Vibrationen eines Armbandes, das per Bluetooth mit dem Smartphone verbunden ist, dem Instrumentenspieler den musikalischen Takt vorgibt.

IMG_3343

Florian Simmerdinger, CEO und Gründer des Jungunternehmens, wird nun am kommenden Samstag nach Israel fliegen und die 17 anderen Sieger des Start Tel Aviv-Wettbewerbs aus aller Welt treffen und zusammen mit ihnen die Startup Nation Israel bereisen und kennenlernen wird. Auch dieses Jahr war der Start Tel Aviv-Wettbewerb wieder ein voller Erfolg. Das Israel Trade Center und die Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit der Israelischen Botschaft erhielt zusammen mit Berlin Partner wieder ein Dutzend Bewerbungen von vielversprechenden deutschen Startups, die die Reise nach Israel gewinnen wollten. Der Start Tel Aviv-Wettbewerb fand dieses Jahr bereits zum zweiten Mal statt und bringt alljährlich die Gewinner aus verschiedenen Ländern zusammen. Auf dem Programm in Israel stehen Business-Meetings, die Möglichkeit vor Investoren zu pitchen und zum Beispiel auf dem Google Campus in Tel Aviv wertvolle Kontakte zu knüpfen und in das Ecosystem der Startup Nation einzutauchen.IMG_3421

 

 

 

2014-09-09T17:04:02+00:00September 9th, 2014|Software und IT|0 Comments