Deutsche Delegation auf der Israel HLS-Konferenz 2014

20141111_112003Am 12. November ist die 3. Homeland Security Conference in Tel Aviv erfolgreich zu Ende gegangen. Die alle zwei Jahre stattfindende Konferenz verzeichnete rund 3000 Teilnehmer, davon ein Drittel internationale Sicherheitsexperten. Auch aus Deutschland war eine 22-köpfige Delegation, organisiert vom Israel Trade Center, vor Ort. Zu den prominenten Teilnehmern der Gruppe gehörten der scheidende BKA-Präsident Jörg Ziercke sowie BKA-Vizepräsident Peter Henzler, welcher zudem an einer vom israelischen Polizeipräsidenten Yohanan Danino ausgerichteten internationalen Polizeikonferenz teilnahm. Auch Vertreter von führenden Forschungsinstituten und Ministerien fanden sich zu Gesprächen mit Unternehmen und israelischen Institutionen im Rahmen der HLS-Konferenz in Israel ein.

20141111_152632Als Sprecher von deutscher Seite traten der Präsident des THW, Albrecht Broemme sowie Peter Andres, Leiter Konzernsicherheit der Lufthansa und Arne Schönbohm, Präsident des Cybersicherheitsrates Deutschland e.V. , auf. Der Frankfurter Stadtrat Jan Schneider, zuständig für IT und E-Government, intensivierte durch Gespräche mit israelischen IT-Experten vor Ort auch die bestehenden städtepartnerschaftlichen Beziehungen zwischen Frankfurt und Tel Aviv. Sicherheitsexperten deutscher Unternehmen wie des Müchener Rückversicherers Munich RE, ThyssenKrupp Marine Systems und der Axel Springer AG nutzten die Möglichkeit, sich über die Sicherheitstechnologien israelischer Hersteller zu informieren.

20141111_165117Zu den diesjährigen Schwerpunktthemen der Konferenz mit Besuchern aus 60 Ländern gehörten die Bereiche IT-Sicherheit, Notfallmanagement, Schutz kritischer Infrastrukturen und Terrorismusbekämpfung. Neben den Diskussionsforen mit internationalen Sicherheitsexperten präsentierten über 70 israelische Aussteller führende Sicherheitstechnologien des Landes.

 

2014-11-24T15:35:25+00:00November 24th, 2014|Sicherheit und HLS|0 Comments