Evonik auf Scouting-Reise in Israel

Das Fachportal Process berichtet heute über die Israel-Reise des deutschen Chemie-Riesen Evonik und die Treffen mit Vertretern des Technion Haifa und verschiedener Startups:

Evonik ist auf der Suche nach Forschungspartner. In einem Sondierungsgespräch haben das Spezialchemie-Unternehmen und die Technischen Hochschule Israels in Haifa konkrete Möglichkeiten einer intensiverenEvonik-legt-Grundstein-fuer-neue-Wasserstoffperoxid-Anlage-in-Jilin-China Zusammenarbeit von Evonik mit Wissenschaftlern aus Israel erörtert. Evonik will die eigene Forschung, Entwicklung und Innovationskraft durch ein internationales Kompetenznetz weiter verstärken. “Internationale Wissenskooperationen sind in der Spezialchemie unverzichtbar, um Spitzenergebnisse, Spitzenprodukte und Spitzenpositionen auf den Märkten einzunehmen”, erklärte Dr. Peter Nagler, Leiter International Innovation bei Evonik.

4

Dr. Peter Nagler, Bild: Evonik

In einem Sondierungsgespräch erörterten Dr. Peter Nagler und Dr. Bernhard Mohr, Leiter des Venture Capital Bereichs von Evonik, mit Benjamin Soffer, Leiter des Bereichs Research und Development Foundation, sowie Prof. Noam Adir, Deputy Executive Vice President for Research, des Technion in Haifa konkrete Möglichkeiten einer intensiveren Zusammenarbeit von Evonik mit Wissenschaftlern aus Israel. Nagler sagte: “Das Technion setzt als Technische Universität in Israel Maßstäbe. Auch von daher sehen wir es als einen sehr guten potenziellen Partner an.”

 

 

Das Israel Trade Center stand Evonik bei der Organisation der Reise helfend zur Seite. Lesen Sie den ganzen Artikel hier.

2015-02-05T11:08:48+00:00February 5th, 2015|Uncategorized|0 Comments