16. Deutscher Eigenkapitaltag des BVK im Jüdischen Museum

Vergangenen Mittwoch fand in Berlin der 16. Deutsche Eigenkapitaltag des Bundesverbandes Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) statt.

An diesem Tag wurden neben Fragen der zukünftigen Unternehmensfinanzierung als auch der Stärkung der Innovationsstandorte in Deutschland wichtige weitere branchenrelevante Themen mit relevanten Gästen aus Wirtschaft und Politik besprochen. In beeindruckender Kulisse im Berliner Jüdischen Museum drehte sich vieles um die äußerst aktive VC-Szene in Israel.

gggDer Botschafter des Staates Israel in Deutschland, Yakov Hadas-Handelsman, hat aus diesem Grund die diesjährige Konferenz eröffnet. Herr Hadas-Handelsman sprach über die Venture Capital-Szene in Israel und deren erfolgreiche Innovationsfinanzierungen. In der Hightech-Branche gilt Israel international weiterhin als einer der attraktivsten Standorte: „Allein im vergangenen Jahr haben 688 israelische High-Tech-Unternehmen 3,4 Milliarden US-Dollar an Risikokapital erhalten“.
Nähere Informationen zum Eigenkapitaltag und weitere Auszüge aus der Rede des Botschafters können Sie in der offiziellen Pressemitteilung nachlesen.
Falls Sie Interesse an weiteren Informationen zum BVK und deren Veranstaltungen haben sollten, besuchen Sie bitte die Webseite: www.bvkap.de

 

2015-06-12T14:35:10+00:00June 12th, 2015|Unternehmen und Investments|0 Comments