Forbes und Business Insider listen die heißesten Startups

Das Wirtschaftsmagazin Forbes den Beginn des jüdischen neuen Jahres zum Anlass genommen, die innovativsten und vielversprechendsten Startups aus Israel ausfinding zu machen.

Ganz vorne mit dabei ist Fundbox, das sogenanntes “Factoring” für kleine und mittlere Unternehmen anbietet. Factoring nennt man den Verkauf von Forderungen etwa durch Freiberufler. Fundbox wächst rasant und konnte erst kürzlich 50 Millionen US-Dollar bei einer Investorenrunde aufbringen. Unter den Investoren fanden sich sowohl Schauspieler und Investor Ashton Kutcher als auch Amazon-Chef Jeff Bezos.

Business Insider UK bereitet die gesammelten Eindrücke aus Gesprächen während einer Israel-Reise in Form einer Startup-Liste auf. Startups, deren Namen unter den interviewten Experten besonders oft fielen und deren Produkte und Wachstumsaussichten als herausragend bezeichnet wurden, haben es in die Liste geschafft.

Die Pole Position nehmen nimmt OurCrowd ein, Israels führende Equity Crowdfunding-Plattform. Gegründet von der Investoren-Koryphäe Jon Medved, hilft das Startup Klein-Investoren dabei, in junge Firmen zu investieren, die sich am Anfang ihres Schaffens befinden. Auch mit dabei ist das Unternehmen Storedot, über das das Israel Trade Center bereits berichtet hat. Das Unternehmen hat eine Ladestation entwickelt, mit dem Mobiltelefone in Sekundenschnelle aufgeladen werden können.

Die kompletten LIsten finden Sie hier auf Forbes.com und hier businessinsider.com.

 

 

2015-09-25T15:45:33+00:00September 25th, 2015|Software und IT|0 Comments