Cybersicherheit Thema der Regierungskonsultationen

absichtserklaerungen-israel-1.jpg;jsessionid=200B27ABB94CC7C758760067A1A5BA66

Bundesinnenminister de Maizière mit Dr. Matania, Leiter des INCB (Quelle: BMI)

Am 16. Februar fanden zum sechsten Mal die deutsch-israelischen Regierungskonsultationen statt. Dabei ging es auch um verstärkte bilaterale Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Cybersicherheit. Der deutsche Innenminister Thomas de Maizière und der Leiter des Israel National Cyber Bureau, Evyatar Matania, unterzeichneten dazu eine Absichtserklärung.

Auch der Generaldirektor des israelischen Wirtschaftsministeriums Amit Lang und dem Staatssekretär des Bundesministeriums für Bildung und Forschung Thomas Rachel vereinbarten in einer gemeinsamen Absichtserklärung, eine Ausschreibung zu Forschungskooperationen im Bereich der Cybersicherheit zu veröffentlichen.

Meldungen dazu seitens des Bundesministeriums des Innern und des israelischen Außenministeriums finden Sie hier: BMI, MFA

Der Sektor Cybersicherheit ist einer der Wachstumsmotoren der israelischen Wirtschaft. Schätzungen des Israel National Cyber Bureau zufolge lagen die Exporte aus diesem Industriezweig bei über drei Milliarden US-Dollar. Rund 15 Prozent der weltweiten Cyber-Investitionen erreichten israelische Firmen, doppelt so viel wie noch 2014. Weltweit bedeutet belegt Israel damit den zweiten Platz nach den Vereinigen Staaten.

2016-02-19T16:15:15+00:00February 19th, 2016|Wirtschaft und Konjunktur|0 Comments