Israel, Griechenland und Zypern loten gemeinsames Pipeline-Projekt aus

Bei einem trilateralen Treffen zwischen Israel, Zypern und Griechenland in der letzten Woche haben der israelische Minister für Energie- und Wasserversorgung Yuval Steinitz und seine Amtskollegen aus Zypern und Griechenland ein Memorandum unterzeichnet, das vorsieht, israelisches Erdgas aus dem Mittelmeer künftig per Pipeline nach Zypern und Griechenland und später nach Italien zu liefern.

תמונה מהמפגש עם הקפריסאים

Geplant wurde auch, in absehbarer Zeit ein weiteres Treffen mit dem EU-Energiekommissar zu initiieren, um das Projekt voranzubringen. Der Minister hat angemerkt, dass die Entdeckung der Gasfelder vor der Küste Israels enormes kommerzielles Interesse an dem Land geweckt haben und dass das Pipeline-Projekt für alle beteiligten Länder von hoher strategischer Bedeutung ist.

Die offizielle Verlautbarung auf Hebräisch zum trilateralen Treffen finden Sie hier auf der Seite des israelischen Ministeriums für Energie- und Wasserversorgung