Israelische High-Tech-Firmen-Deals kommen 2016 auf 10 Milliarden US-Dollar

Die israelische Hightech-Industrie erzielte im Jahr 2016 mit 10 Milliarden US-Dollar mit Firmenverkäufen, sogenannten Exits. Darunter war die Übernahme von Playtika im Juli 2016 mit 4,4 Milliarden US-Dollar,  wie dem dem Jahresabschlussbericht von IVC-Meitar zu entnehmen ist. Eine Aufschlüsselung der Zahlen zeigt, dass israelische High-Tech-Unternehmen 104 Deals geschlossen haben – darunter 93 Fusionen und Übernahmen (kurz: M&As) mit einem Gesamtwert von fast 8,8 Milliarden US-Dollar, acht „Buyouts“, mit denen 1,22 Milliarden US-Dollar generiert wurden und drei kleinere Börsengänge (IPOs) die insgesamt 15,1 Millionen US-Dollar einbrachten.

Einschließlich des Kaufs der israelischen Social-Games-Entwickler Playtika durch die Giant Interactive Group, wurde der Gesamtwert von High-Tech-Exits aus 201, 9,02 Milliarden US-Dollar, überstiegen. Das IVC Research Center berichtet, dass ohne den Playtika-Deal und den Erwerb von EZchip von Mellanox für 811 Millionen US-Dollar (die zusammen etwa 50 Prozent der gesamten M&As von 2015 ausmachen und damit das Bild verzerren), 2016 tatsächlich weniger Firmendeals im Vergleich zum Vorjahr stattgefunden haben.

“Nach mehreren Jahren des Wachstums sowohl in Bezug auf die Umsatzzahlen und ihre Erlöse, können wir 2016 eine Verlangsamung beobachten. Lässt man das Playtika-Geschäft unberücksichtigt, ergibt die Analyse deutlich niedrigere Zahlen als in den Vorjahren. Es ist noch nicht möglich zu sagen, ob dies der Beginn eines neuen Trends oder eine natürliche Korrektur aufgrund der erheblichen Steigerungen in den vergangenen Jahren ist. Wir müssen ein paar Quartale abwarten, um zu sehen, ob der Markt mit einem tiefen Wandel konfrontiert ist “, sagte Alon Sahar, Partner bei der Anwaltskanzlei Meitar Liquornik Geva Leshem Tal, die Technologie-Unternehmen vertritt.

Die Herausgeber des Berichts sind nicht sicher, ob der absolute Rückgang der Deals, tatsächlich ein schlechtes Zeichen ist: “Wir glauben, dass die Zahlen, die eine echte Veränderung in der Geisteshaltung israelischer Unternehmer und Investoren darstellen, die zunehmend Unternehmenswachstum einem frühzeitigen Erwerb vorziehen.”

Lesen Sie hier of Israel21c.org die gesamte Kommentierung des IVC-Berichtes.

2017-01-13T15:09:06+00:00January 13th, 2017|Medienberichte|0 Comments