Arvato Financial Solutions beteiligt sich an israelischem Behavioural-Biometrics-Pionier SecuredTouch

Der globale Finanzdienstleister Arvato Financial Solutions und das auf Verhaltensbiometrie spezialisierte Cybersecurity-Unternehmen SecuredTouch gehen fortan gemeinsam gegen Online-Betrug bei Zahlungsprozessen vor und sorgen gleichzeitig für ein reibungsloses digitales Kundenerlebnis für die Verbraucher.

Arvato Financial Solutions tätigt eine strategische Investition in das israelische Unternehmen SecuredTouch. Frank Schlein, President Risk Management von Arvato Financial Solutions, betont: „Durch die voranschreitende Digitalisierung ist der Schutz vor Cyberkriminalität unerlässlich. Daher beschäftigen wir uns schon seit mehreren Jahren mit dem Thema und haben eine Lösung erarbeitet und installiert, die unseren Kunden umfassenden Schutz bietet. Ich freue mich sehr, dass wir mit der Beteiligung an SecuredTouch diese Plattform nun weiter bereichern und ausbauen.“

Robert Holm, Senior Vice President Fraud Management von Arvato Financial Solutions, ergänzt: „Mit SecuredTouch investieren wir in den weltweit führenden Behavioural-Biometrics-Partner für mobile Endgeräte zur Erhöhung der Online-Sicherheit und ergänzen so unsere Fraud-Prevention-Services optimal.“

Die langjährigen etablierten Beziehungen des Finanzdienstleisters mit internationalen Akteuren unterschiedlicher Branchen, vor allem aber die inhaltlichen Synergien beider Unternehmen stellen für Yair Finzi, CEO und Gründer von SecuredTouch, den Mehrwert der Beteiligung dar: „Das Angebotsportfolio und die Strategie von Arvato Financial Solutions und SecuredTouch ergänzen sich optimal. Wir haben eine Partnerschaft geschlossen, die es SecuredTouch erlaubt, seine internationale Präsenz zu erweitern und seine Position im Bereich Betrugsabwehr und Authentifizierung zu stärken. In Arvato Financial Solutions haben wir den für uns idealen Investor und Partner gefunden, der uns vor allem durch seine internationale Expertise im Bereich Risk & Fraud Management komplettiert.“

Die technologische Plattform von SecuredTouch nutzt die Interaktionen zwischen Usern und Endgeräten, um eindeutige Profile der User zu bilden, um den Konsumenten im Hintergrund zu authentifizieren und so vor Missbrauch zu schützen.  Verbraucher werden damit effizient vor Identitätsdiebstahl oder Kontoübernahmen geschützt, da ihre Verhaltensmuster bei Online-Transaktionen kaum nachgeahmt werden können. Doch nicht nur betrügerisches Verhalten lässt sich durch die Technologie aufdecken, sondern auch Betrugsversuche durch automatisierte maschinelle Attacken (z.B. mittels Emulatoren, Bots und Malware).

„Unsere Lösungen sind so konzipiert und entwickelt, dass legitime Transaktionen wiederum schnell als solche erkannt werden und sich reibungslos durchführen lassen. Ziel ist es, das sichere, schnelle und komfortable Kundenerlebnis bei mobilen Transaktionen nachhaltig zu sichern“, so Yair Finzi weiter.

SecuredTouch ist einer der Pioniere auf dem Gebiet der digitalen Betrugsprävention, der sich auf mobile Anwendungen fokussiert hat und damit eine führende Rolle in der Branche weltweit einnimmt.

Die gesamte Pressemitteilung finden Sie hier auf arvato.com.

 

2018-04-24T16:54:12+00:00April 24th, 2018|Sicherheit und HLS, Software und IT|0 Comments