Porsche beteiligt sich in von Intel geführter Finanzierungsrunde am israelischen Startup TriEye

STUTTGART/ TEL AVIV (IT-Times) – Die Sportwagenschmiede Porsche AG, die zur Volkswagen Gruppe gehört, investiert weiter in den Softwarebereich und beteiligt sich am israelischen Startup TryEye.

Der Zuffenhausener Sportwagenhersteller Porsche investiert über eine Investmentrunde in das israelische Startup TriEye. Entwickelt werden sollen Lösungen, um  das automatisierte Fahren sicherer zu machen.

Porsche erwirbt hierzu eine Minderheitsbeteiligung an TriEye, einen Entwickler von Sensortechnologien für kurzwelliges Infrarot (SWIR). Unterstützt werden sollen Fahrer- Assistenzsysteme bzw. autonomen Fahrfunktionen.

Bei Dunkelheit oder widrigen Wetterbedingungen wie Nebel oder Regen soll so die Sicht für den Fahrer erhöht werden. Die Technologie ist zum Patent angemeldet und soll die Produktionskosten für SWIR-HD-Kameras deutlich senken.

Original https://www.it-times.de

 

2019-08-30T09:04:33+00:00August 30th, 2019|Automobil und Zulieferer|0 Comments