SAP eröffnet Tel Aviv Startup Accelerator

Der deutsche Software-Riese SAP baut seine bedeutenden israelischen Aktivitäten weiter aus, in dem das Unternehmen die neueste Niederlassung seines SAP.iO-Accelerators „Foundry“ in Tel Aviv startet. Das SAP.iO Foundry-Programm ist Teil der millionenschweren globalen Innovationsstrategie von SAP zur Beschleunigung von Business-to-Business-Start-ups (B2B) und zur Bereitstellung von High-Tech-Lösungen für mehr als 400.000 Kunden.

Sieben israelische Start-ups werden sich der ersten Kohorte des Accelerators anschließen. Sie erhalten Zugang zu Mentoren, haben die Möglichkeit, mit dem riesigen Kundenstamm von SAP zusammenzuarbeiten und werden mit SAP-Technologien und der Programmierschnittstelle vertraut. Das Accelerator-Programm arbeitet mit dem SAP.iO Fund zusammen, der bislang Investitionen in 24 junge Unternehmenssoftware-Start-ups getätigt hat, darunter vier israelische Unternehmen.

Zu den Start-ups, die sich der ersten Foundry-Kohorte anschließen, gehören das Start-up für Predictive Analytics Retail Technology ARpalus, die Entwickler von Digital Transaction Systems EasySend und die Online Sales Intelligence-Plattform Silverback. Laut Gorman werden drei der sieben Start-ups von Frauen geführt, was der Verpflichtung von SAP.iO entspricht, in Vielfalt zu investieren.