Israelische Startups beteiligen sich am Kampf gegen Coronavirus

Israel ist bekannt für seine vibrierende und vielfältige StartUp Szene. Nun soll sie auch in Zeiten der Corona-Bekämpfung nützlich sein. Viele der Startups, die zur Bekämpfung des Coronavirus beitragen können, haben ihren Sitz in Israel oder werden durch Israelische Venture Capitals finanziert. Die Produkte und Inhalte der StartUps sind vielfältig aufgestellt: Diagnoseapps, Apps zur Patientenverfolgung, Kontaminiationsprävention und sehr wichtig, Produkte für den Schutz des medizinischen Personals.

Einige Beispiele sind:

DreaMed Diabetes: personalisierte, Cloud-basierte Diabetes-Management-Lösung, die Patienten in ihren eigenen vier Wänden eine optimale Blutzuckerkontrolle bietet, ohne eine Klinik aufsuchen zu müssen
MeMed: Blutuntersuchungen zum Nachweis von Infektionen vor dem Auftreten von Symptomen, die die Ausbreitung des Coronavirus erheblich verlangsamen könnte
PulmOne: Lungenfunktionstest, um festzustellen, wer bei schwer zu findenden Beatmungsgeräten Vorrang hat
VocalZoom: schnelles Screening möglicher Coronavirus-Symptome zur Echtzeiterkennung und Triage symptomatischer Personen in Krankenhäusern
Sight Diagnostics: sichere Blutuntersuchungen in einer versiegelten Einheit zur Unterstützung des Managements von Coronavirus-Patienten bei gleichzeitiger Verringerung des Risikos einer Kreuzinfektion
Sweetch: mobile Gesundheitsplattform, mit der Ärzteteams Interventionen bei Coronavirus-Patienten mit chronischen Krankheiten fernüberwachen, verfolgen, verwalten und optimieren können
TytoCare: ärztliche Fernuntersuchung von unter Quarantäne gestellten Patienten durch Ärzte ermöglicht Untersuchungen ohne körperlichen Kontakt

Die israelische Regierung hat nicht nur im Bezug auf ihre Bürger schnell auf die Pandemie reagiert, sondern auch ihre wirtschaftlichen Maßnahmen angepasst. Israelische Unternehmen erhalten einen anfänglichen Betrag von 50 Mio. NIS (ca. 13 Mio. USD) für Forschung und Entwicklung für Produkte und technologische Lösung für die Coronakrise.

Auch in Bezug auf einen möglichen Impfstoff gegen COVID-19 macht Israel große Fortschritte. Derzeit wird an einer Weiterentwicklung des Impfstoffes gegen das infektiöse Bronchitis-Virus (IBV) im Migal Research Institute geforscht.