Vielversprechende israelische Medizintechnik bietet modernste Lösungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie

Die Coronavirus-(Covid-19)-Pandemie hat eine Vielzahl neuer Herausforderungen sowohl für Fachleute im Gesundheitswesen als auch für Forscher aufgeworfen. Health Care ist einer der Sektoren, der inmitten der Corona-Krise den größten Aufschwung erlebt. Die globale Pandemie hat neue Bedürfnisse und somit Möglichkeiten aufgezeigt, Innovationen voranzutreiben.

Innovative israelische Unternehmen im Bereich der Medizintechnik liefern Produkte und Dienstleistungen, die dem Health Care Sektor den Weg in die Zukunft ebnen. Weltweit nehmen Investoren dies zur Kenntnis. Wenn sie noch keine Medtech-Firmen in ihrem Portfolio haben, werden sie diese in den kommenden Monaten sicher noch in ihr Portfolio aufnehmen.

Ein herausragendes Unternehmen stellt Tyto Care Ltd. dar. Das Unternehmen entwickelte ein Gerät inklusive Telemedizinplattform für medizinische Ferntests und Ferndiagnosen. Mit Hilfe eines kostengünstigen und einfach zu bedienenden Geräts können Patienten ihre Lungen, ihr Herz, ihren Rachen und ihre Ohren selbst überprüfen. Das Gerät von Tyto Care liefert die gesammelten Informationen an den Arzt. Die Untersuchung der Patienten sowie die Auswertung der Daten kann somit überall und jederzeit durchgeführt werden. Tyto Care gab Anfang August 2020 bekannt, dass das Unternehmen ein Investitionskapital von über 50 Millionen US-Dollar erhalten hat. Die neuen Mittel werden es dem Unternehmen ermöglichen, F&E zu erweitern und die Kosten für die Geräte zu senken.

Das in Tel Aviv ansässige Unternehmen Aidoc Medical Ltd. entwickelte eine Software mit künstlicher Intelligenz, die dazu dient, medizinische Scans schnell zu analysieren, Ärzten bei der Priorisierung der dringendsten Fälle zu helfen und die Behandlung kritischer Fälle zu beschleunigen. Das Unternehmen erhielt vier Zulassungen der amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA (Food and Drug Administration) für Scans zur Erkennung von Blutblutungen, Schlaganfällen, Lungenembolien und Frakturen der Halswirbelsäule. Die Technologie von Aidoc ist weltweit in über 300 Krankenhäusern im Einsatz. Laut Aidoc haben sich die Umsätze seit Anfang 2020 verdreifacht. Kürzlich hat das Unternehmen zusätzlich 20 Millionen US-Dollar Investitionskapital erhalten.