Der Botschafter des Staates Israel, S.E. Prof. Ron Prosor und die israelische Handelsgesandte Ester Elias empfingen am 3. November 2022 den Geschäftsführer des Bundesverbands der mittelständischen Wirtschaft Markus Jerger in der israelischen Botschaft in Berlin.

Anlass des Empfangs war die Mitgliedschaft der Handelsabteilung der Israelischen Botschaft im BVMW sowie eine neu vereinbarte Kooperation beider Institutionen.

Sigel Leicht סיגאל ליישט

Für das kommende Jahr sind bereits gemeinsame Veranstaltungen in Aussicht gestellt. Delegationsreisen in beide Richtungen sind in Planung. Zudem werden gemeinsame Aktivitäten bei den großen Wirtschaftsveranstaltungen angedacht.

S.E. Botschafter Prof. Ron Prosor: “Die Schnelligkeit, Innovationskraft und oftmals verblüffende Einfachheit israelischer Erfindungen führen zu einer einzigartigen Fähigkeit, Probleme zu lösen.”

S.E. Botschafter Prof. Ron Prosor sieht großes Potential in der engen Abstimmung und gemeinsamen Veranstaltungen und Projekten: „Die Bedeutung und die Denkweise des deutschen Mittelstands, der das Rückgrat der Industrienation Deutschland bildet, müssen in Israel bekannter werden. Die Chancen, die in einer solchen Zusammenarbeit stecken, sind vielfältig. Die Schnelligkeit, Innovationskraft und oftmals verblüffende Einfachheit israelischer Erfindungen führen zu einer einzigartigen Fähigkeit, Probleme zu lösen. Unser Ziel ist es, die Stärken beider Seiten in viele konkrete Projekte zu überführen, und eine noch engere und vertrauensvollere Beziehung beider Länder auf Unternehmensebene zu schaffen.“

Sigel Leicht סיגאל ליישט

Markus Jerger, Geschäftsführer des BVMW, sieht sehr großes Potential für eine engere Zusammenarbeit: „Wir stehen vor großen wirtschaftlichen Herausforderungen in Deutschland. Die Innovationskraft israelischer Startups mit dem starken und vorausschauend agierenden deutschen Mittelstand zusammen zu bringen, davon versprechen wir uns Lösungen für die aktuellen Krisen, die für viele mittelständische Unternehmen existenzbedrohend sind.“

Ester Elias, Handelsgesandte und Leiterin der Wirtschaftsmission, konstatiert: „Wir sind beeindruckt bei der Stärke und den technischen Fähigkeiten der traditionellen Industrie in Deutschland. Die nötige Transformation zu bewerkstelligen, um zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden, hat sich längst als schwierig herausgestellt. Im israelischen Ökosystem sehen wir viele innovative Lösungen, die bei einigen dieser Herausforderungen helfen können. Wir würden uns freuen, wenn wir hier einen Beitrag leisten können, von dem letztlich beide Seiten stark profitieren werden.“ Weiter kündigt sie an: „Wir wollen Foren schaffen, auf denen sich Unternehmerinnen und Unternehmer persönlich kennenlernen und austauschen können. Denn nur im direkten Gespräch entsteht das Vertrauen, aus dem heraus gemeinsame Projekte beschlossen werden können“.

Der Mittelstand. BVMW e. V. ist die größte politisch unabhängige und branchenübergreifende Interessenvereinigung der kleinen und mittleren Unternehmen in Deutschland. Im Rahmen der Mittelstandsallianz vertritt der Dachverband BVMW politisch zudem mehr als 30 mittelständisch geprägte Verbände mit insgesamt 900.000 Mitgliedern.

Wir als Israelische Wirtschafts- und Handelsmission ebnen als Außenstelle des israelischen Ministeriums für Wirtschaft und Industrie israelischen Firmen den Weg auf den deutschen Markt. Für deutsche Firmen schlagen wir Brücken zu israelischer Innovation und den wegweisenden Technologien aus der Startup-Nation Israel.

 

Wenn Sie mehr über diese Kooperation erfahren wollen oder Interesse daran haben, sich mit israelischen Firmen zu vernetzen, schreiben Sie uns gerne jederzeit!

 

Kontakt:

Simon Steffgen

Business Development Manager

simon.steffgen@israeltrade.gov.il