symbol

Europäische Nachfrage für Avocados aus ISRAEL treibt Preise in die Höhe

In den letzten Jahren ist die Nachfrage für Avocados jährlich um rund 20 Prozent gestiegen, was unter anderem auch aus dem immer größeren Bedürfnis nach gesunder Ernährung und den sogenannten Superfoods resultiert  – die Preise für die Tonne Avocados liegen derzeit zwischen 2500 bis 2600 Euro.

Giora Marom, Manager bei Avocado Granot, sieht einen starken Anstieg im europäischen Markt für Avocados. „Die vergangene Saison ist sehr positiv verlaufen, ein ähnliches Ergebnis erwarten wir für die kommende Saison“, berichtet Marom freshfruitportal gegenüber. Die Veränderungen auf dem Markt seien schon seit einigen Jahren im Gange und würden sich auch erst einmal nicht ändern. Granot baut Avocados derzeit auf 2.100 ha an und vergrößert die Plantage jährlich um 10% bis 15%. Mitte September beginnt die Ernte der frühen, grünschaligen Sorten.

Laut Marom habe Israel eine gute Gelegenheit gehabt und genutzt, sich auf dem Kontinent zu etablieren. Eine Rolle spiele dabei auch die geringe Konkurrenz. Das chilenische Marktforschungsinstitut gab kürzlich bekannt, dass die Avocado-Preise derzeit höher seien als im vergangenen Jahr. Grund dafür seien geringere Mengen aus Peru sowie das gesunkene Angebot aus Kenia, Mexiko und Chile.

 

Zum Originaltext klicken Sie hier.