symbol

Israelische To-Do-App ist TechCrunchs “Best Android App 2011″

Die israelische Android-App “Any.DO” wurde von dem populären Web2.0-Blog Techcrunch zur besten App 2011 gewählt. Die Jury begründete die Auszeichnung damit, dass die App zu erledigenden Aufgaben auf neue, kreative Weise organisiere. Auf den Plätzen zwei und drei liegen die Apps Lightbox und Amazon MP3.

 

Too much to do

Wie andere To-Do-Apps beinhaltet “Any.DO” grundlegende Funktionen wie Aufgaben hinzufügen, abhaken, Prioritäten setzen etc. Doch “Any.DO” hebt sich mit einigen Extras von den anderen virtuellen To-Do-Listen ab: So kann der Nutzer beispielsweise über Sprachsteuerung Aufgaben hinzufügen und mit drag-and-drop seine Liste organisieren. Erledigte Aufgaben können von der Liste entfernt werden, indem der Nutzer das Handy schüttelt. Außerdem synchronisiert sich “Any.DO” mit Google Tasks.

Mit “Any.DO” kann man die Arbeit auch aufteilen: Mehrere Nutzer können die Notizen bearbeiten und erledigen. So können die Nutzer gemeinsame Listen mit Freunden und Familie erstellen und dadurch Gruppen-Emails ersetzen.

“Any.DO” wurde 2011 von Omer Perchik, Yoni Lindenfeld und Itay Kahana entwickelt und in den ersten 30 Tagen nach seiner Veröffentlichung mehr als 500.000 Mal runtergeladen. Bisher wurden 2.5 Millionen Aufgaben in die Any.DO-Listen eingefügt, von denen mehr als eine Million erledigt wurde. Durchschnittlich fügen die Nutzer jeden Tag 100.000 neue Aufgaben hinzu, 50 Prozent davon per Sprachsteuerung.

(Quelle: NoCamels, 14.01.12, via Blog der Israelischen Botschaft Berlin)